Arbeitsblätter zum Herunterladen

27.12.12

Urindoeuropäisch und Indoeuropäisch



Das Urindoeuropäische wurde rekonstruiert, es gibt keine schriftlichen Überlieferungen. Die Sprachwissenschaftler haben analoge, verwandte Formen aus verschiedenen Sprachen verglichen und Regularitäten entdeckt. Das Instrument der Rekonstruktion ist der Sprachvergleich. Von der Aussprache und Grammatik weiß man nicht so viel. 

In der Grammatik des Urindoeuropäischen spielten zwei grammatische Instrumente eine Rolle:


Die Reduplikation (Rückdoppelung)
lat. pendeo – pependi: ich hänge – hing
got. haitan – haihait: heißen – hieß

Die ganze Silbe wird verdoppelt und nach hinten gestellt. 

Der Ablaut – ein geregelter Wechsel des Stammvokals in verschiedenen Formen eines Wortes oder in verwandten Formen eines Wortes. Er diente zur Ableitung neuer Wörter und zur Bildung neuer Formen. Heute kommt dieses grammatische Phänomen (im Deutschen, im Englischen) z.B. bei starken oder unregelmäßigen Verbformen.




Ablautreihe
streiten
stritt
gestritten
e
i
i
bleiben
blieb
geblieben
ei
i
i
gießen
goss
gegossen
i
o
i
dreschen
drosch
gedroschen
e
o
o
fahren
fuhr
gefahren
a
u
a
werden
wurde
geworden
e
u
o

Indoeuropäisch hatte:

3 Numeri – Singular, Plural und Dual (heutzutage Pluraliatantum)

8 Kasus – Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ, Instrumental, Lokativ, Ablativ, Vokativ

7 Tempora – Präsens, Präteritum, Perfectum, Plusquamperfectum, Futurum, Aorist (zwischen Tempus und Modus, der Aorist diente zum Audruck von Möglichkeiten). Die Zeitformen wurden synthetisch gebildet, sie bestanden also aus einem einzigen Wort. 

4 Modi – Indikativ, Imperativ, Konjunktiv, Optativ (Wunsch- und Möglichkeitsmodus). 

3 Genera Verbi – Aktiv, Passiv, Mediopassiv (zwischen Aktiv und Passiv)

Alle Verbformen wurden synthetisch gebildet (mit Endungen, ohne Hilfsverben). Das Indoeuropäische hatte ein großes Formenreichtum, ein reiches, ausgebautes Deklinations- und Konjugationssystem. Der Akzent war frei beweglich (es gab keine feste Regel für die Akzentsetzung), d.h. dass der Akzent bei jedem Wort festgelegt ist.

Brak komentarzy:

Publikowanie komentarza