Arbeitsblätter zum Herunterladen

19.6.11

Eine Übung zum Film „Das kalte Herz”

Das Märchen „Das kalte Herz” ist kein Pflichtbuch für die 8. Klasse. Deswegen habe ich entschieden, meinen Schülern die DEFA-Verfilmung aus der DDR-Zeiten zu zeigen, zumal es ein Klassiker ist.


(Foto: www.amazon.de)

Ich habe für meine Schüler folgende Übung erstellt:

Setze die Wörter in den Text ein! Jedes Wort wird nur ein Mal eingesetzt!


verlassen – Geiz – Wandel – Tiefpunkt - kaltes – Wünsche – unempfindlich – wünschen – angesehenen – beobachten – verkleidet - tot – Katastrophe – dicke – Ansehen - einfache - Charakter - bettelarm - Armut – Sammlung – unzufriedener - erweichen – Elend – Rettung – überlisten – Sünden - Männer - erreichen – vergeben – zuerst – Zeuge - Woche - Wirtshaus

Die Handlung spielt im Schwarzwald in einer nicht sehr lang zurückliegenden Zeit. Die Durchdringung von phantastischer und alltäglicher Welt beginnt, als der Erzähler die Gestalten des zwergenhaften Glasmännleins, genannt Schatzhauser, und des riesigen Holländer-Michels einführt. Der Protagonist des Märchens, der ____________, unschuldige Kohlenbrenner Peter Munk, ist als ein mit seinem Leben _____________ Mensch angelegt. Er will das vom Vater ererbtes armseliges Handwerk _____________. Er träumt davon, angesehen zu sein und vergleicht sich mit anderen, die ein Gegenstand seines Neides sind. Exemplarische Figuren sind drei ____________, deren Eigenschaften die Summe dessen bilden, was Peter gern ____________ möchte. Es sind der dicke Ezechiel, der lange Schlurker und der Tanzbodenkönig – sie verkörpern Reichtum, aber auch ________, Eigensucht sowie Gefühllosigkeit. Obwohl sie wegen ihres Geizes bei den Menschen verhasst waren, standen sie zugleich wegen des Reichtums in ___________. Diese Figuren verkörpern zudem den gesellschaftlichen ____________ im Schwarzwald, und nämlich die Kapitalisierung – ihnen ist die Figur des Holländer-Michel zugeordnet: jetzt, seit so viel Geld im Land ist, sind die Menschen unredlich und schlecht. (...) Der Holländer-Michel ist schuld an all dieser Verderbnis, so ein alter Mann, der die Geschichte des Geistes erzählt. Die reichen Leute haben vom Holländer-Michel nicht nur das Geld, aber auch ihr __________ Herz. Bis Peter es begreift, dass der soziale Aufstieg auf Kosten der Armen nicht gehen kann, muss er einen Lernprozess durchmachen. Dieser führt ihn ___________ zum Glasmännlein, das ihm drei ___________ freigibt. Sein erster Wunsch ist töricht – vor allem weil er den Geldbetrag vom Wohlstand der anderen abhängig macht. Peter wünscht sich, besser zu tanzen als der Tanzbodenkönig und jedes Mal so viel Geld ins _____________ zu bringen wie der reiche Ezechiel. Sein zweiter Wunsch ist vernünftiger – er wünscht sich, ein Besitzer der ertragreichsten Glashütte im Schwarzwald zu sein. Er ist unfähig, die Vermessenheit seiner Pläne zu durchschauen. Das Glasmännlein macht Peter darauf aufmerksam, dass er sich auch einen notwendigen Menschenverstand dafür hätte _____________ sollen. So kann er später seine Glashütte zum Erfolg nicht führen. Das Glasmännlein verweigert Peter den dritten Wunsch, was später sein Leben retten wird.

So wird er zu einem reichen, _______________ Mann – er gibt im Wirtshaus so viel Geld wie der Ezechiel aus, aber sein fehlendes Wissen für einen neuen Beruf macht sich bemerkbar, wenn die Glashütte nach und nach in Verfall kommt. Wir _______________ sein einfältiges und schwelgerisches Leben. Er wird wegen seiner tänzerischen Fähigkeiten im Wirtshaus bewundert, aber zugleich vergisst er die Armen nicht, denen er reichlich gibt – darin zeigt sich sein an sich guter _______________. Er kann sich jedoch mit dem Angebot des guten Waldgeistes nicht bescheiden. Eine unabwendbare _________________ kommt auf ihn zu. Als der __________ Ezechiel sein ganzes Geld verspielt, ist Peter ____________. Er gerät bis über die Ohren in Schulden und wird ____________ der Versteigerung seines Vermögens. Er ließ sich so lange von der Lebenslust davontragen, bis er den absoluten moralischen _____________ erreichte.
Der zweite Teil des Märchens zeigt sein Reichwerden durch die Bindung an den Holländer-Michel. Er beschuldigt das Glasmännlein seiner ___________ und fleht den Holländer-Michel um Hilfe an, der mit dem Bösen im Bunde steht. Der Holländer-Michel gibt ihm das Geld und ein steinernes Herz, aber nimmt dafür sein Herz, denn weder Angst, noch Schrecken, weder törichtes Mitleiden, noch anderer Jammer pocht an solch ein Herz. So ist er ________________ für menschliche Regungen. Der böse Waldgeist zeigt Peter seine ______________ von Herzen, was davon zeugt, dass die Kapitalisierung im Schwarzwald weit fortgeschritten ist: Auf mehreren Gesimsen von Holz standen Gläser, mit durchsichtiger Flüssigkeit gefüllt, und in jedem dieser Gläser lag ein Herz; auch waren an den Gläsern Zettel angeklebt und Namen darauf geschrieben (...), kurz, es war eine Sammlung der angesehensten Herzen in der Umgegend von zwanzig Stunden.

Zunächst geht es Peter durch den unendlichen Reichtum sehr gut, er fuhr zwei Jahre in der Welt umher, aber es freute ihn nichts, kein Bild, kein Haus, keine Musik, kein Tanz, sein Herz von Stein nahm an nichts Anteil, und seine Augen, seine Ohren waren abgestumpft für alles Schöne. Dann kehrt er schließlich in den Schwarzwald zurück. Sein Drang nach sozialer Gleichberechtigung führt ihn zu weit. Er ist mitleidlos und gewalttätig, hat Erbarmen mit niemandem, niemand kann ihn ______________. Was ihn bewegt, sind allein noch Geiz und Habsucht. Er lässt seine verarmte Mutter im ___________ vegetieren und speist sie nur mit einem Almosen ab. Mittlerweile heiratet er Lisbeth, eines armen Holzhauers Tochter. Nun greift das Glasmännlein ein und verursacht eine Katastrophe, die sich schließlich als eine ____________ für Peter erweist. Der Geist _______________ sich als ein alter Mann. Lisbeth bemitleidet ihn und gibt ihm Essen und Wein. Peter wird zornig über diese „Verschwendung“ und schlägt seine Frau, die wie ________ niedersinkt. Es ist die direkte Folge des Teufelbundes – selbst vor Mord schreckt er nicht zurück. Das Glasmännlein offenbart sich und gibt ihm eine _________, um sein echtes Herz wiederzuerlangen.
Das Glasmännlein rät ihm, Holländer-Michel zu ______________. So gibt Peter vor, ihm die Geschichte mit dem kalten, steinernen Herzen nicht geglaubt zu haben. Er verspürt die echte Reue und will sogar für seine ____________ sein Leben geben. Die Mutter und Lisbeth _____________ ihm und so können sie ein neues Leben beginnen.

Brak komentarzy:

Publikowanie komentarza