Arbeitsblätter zum Herunterladen

21.11.11

Nonverbale Verfahren der Bedeutungsvermittlung

Zu nonverbalen (nichtsprachlichen) Techniken der Bedeutungsvermittlung gehören z.B. Piktogramme, Verkehrszeichen, Zahlen oder Zeichen. Es gibt auch teilweise nichtsprachliche Erklärungstechniken, unter denen gegenständliche und bildliche Veranschaulichung, Gestik, Mimik, Pantomime und Klangbilder genannt werden (BOHN 1999: 59-63).

Es muss jedoch erwähnt werden, dass die Bedeutungserklärung von Abstrakta oder von Funktionswörtern mithilfe von nonverbalen Verfahren in meisten Fällen sehr schwierig ist. Auβerdem nicht alle unbekannten Wörter können und sollten visuell erklärt werden, weil die Semantisierung einen übermäβigen Aufwand fordert und weil die Wörter unterschiedlich von den Lernenden verstanden werden könnten (ebd. 63).

Verwendete Literatur:

BOHN, Rainer (1999): Probleme der Wortschatzarbeit. Berlin u.a.: Langenscheidt.

Brak komentarzy:

Publikowanie komentarza