Arbeitsblätter zum Herunterladen

18.10.11

Das Projekt „Es macht Spaβ, Briefe zu schreiben“

Mein erstes Projekt - eine Beschreibung

1. Partnerschulen:

Gymnasium Traben-Trarbach - www.gymtt.de
Zespół Szkół w Widełce (Polen) - http://www.zs.widelka.pl/

2. Koordinatorinnen des Projekts:

a) Magdalena Surowiec (Deutschland)
b) Teresa Rząsa (Polen) – Deutschlehrerin und stellvertretende Schulleiterin

3. Zeitraum des Projekts: September 2010 –

4. Beschreibung:


Die Idee des Projekts ist am Gymnasium Traben-Trarbach in Deutschland entstanden. Heutzutage weiβ jeder Schüler / jede Schülerin, wie man das Internet nutzen kann. Er / sie weiβ auch, wie man E-Mails schickt. Aber wer schreibt noch Briefe? Wir! In Zusammenarbeit mit der Grundschule und dem Gymnasium in Widełka haben wir das Projekt „Es macht Spaβ, Briefe zu schreiben“ bearbeitet. Am 15. Oktober 2010, während der Herbstferien, habe ich die Grundschule und das Gymnasium in Widełka (Polen) besucht. 2007 habe ich an dieser Schule mein Praktikum gemacht und ich habe bis heute sehr gute Erinnerungen an die Schule. Der Schulleiter, Mirosław Karkut, war von der Idee eines gemeinsamen Projekts begeistert. Es hat sich herausgestellt, dass die Schule in Widełka Kontakte mit deutschen Schulen anzuknüpfen versuchte, aber diese Versuche waren bis jetzt erfolglos. Die Steckbriefe meiner Schüler habe ich Frau Teresa Rząsa, der Deutschlehrerin gegeben. Am 30. November haben wir die Briefe der polnischen Schüler erhalten, die die deutschen SchülerInnen in letzten Wochen im Rahmen der Polnisch-AG beantwortet haben.

Das Siegel für das Projekt (eTwinning Label) haben wir am 2. Dezember 2010 erhalten.

5. Ziele des Projekts:

Die SchülerInnen sollten lernen, interkulturell zu kommunizieren. Sie werden auch Wissen über ihr Nachbarland erwerben. Auβerdem wollen wir Sprach- und Kulturlernen integrieren, die eigene und fremde Mentalität und Kultur besser kennen lernen und verstehen. Die Schüler werden auch Selbst- und Fremdbilder reflektieren.

6. Die geplanten Ergebnisse des Projekts: eine Internetseite mit Berichten und Fotos und Twinspace. Im Internet ist also Twinblog (www.etwinning.net) zu lesen, wo man über die Entwicklung des Projekts lesen kann.

Brak komentarzy:

Publikowanie komentarza