Arbeitsblätter zum Herunterladen

11.12.11

Wortarten - Verb. Wiederholung.

Übungen zum Verb, die ich für meine Schüler (5.-7. Klasse) erstellt habe:

Die Verben werden ………………. Wenn man ein Verb in Personalformen setzt, ………………… man es. Die Verben werden im ………………………… und im …………………………… gebeugt. Die Grundform des Verbs (z.B. gehen, laufen, malen) heißt ………………. Die Aufforderungsform/Befehlsform heißt ………………… Es gibt 6 Tempora/Zeitformen: …………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………….

1. Bestimme die Personalform und das jeweilige Tempus von fett gedruckten Verben!


Am Samstag musste (…………………………) ich schon wieder in den Supermarkt gehen, um Einkäufe zu machen. Das macht (……………………) mir nur dann Spaß, wenn ich keine Diät halte (……………………………). Diesmal war (…………………………) das der Fall. Leider. Es ist wirklich nicht einfach, einzukaufen, wenn man so viele leckere Sachen sieht (………………………………). Für Sonntag habe ich jedoch Gäste eingeladen (………………………………). Es waren (……………………………) meine guten Freunde aus Leipzig. Ich habe sie schon im April besucht (…………………………. Damals war (……………………………) es in Leipzig wirklich schön. Am besten hat mir die Thomaskirche gefallen (………………………………), wo J.S. Bach begraben wurde. Ich denke (…………………………………), dass jede Stadt und jedes Dorf im Frühling wunderschön aussieht (…………………………………).
Nun zu meinen Gästen. Nachdem ich sie besucht hatte (………………………………), lud ich sie zu mir ein (………………………………). Nach Berlin. Zuerst sagte (………………………………) ich zu mir selbst: „hör mit diesen Partys endlich auf!“ (………………………………) Dann habe ich mir aber gedacht (……………………………), dass ich meine Freunde wirklich selten sehe. Sie haben zwei kleine Kinder, wir werden also ruhig zu Hause sitzen (………………………………) und nicht ständig Partys machen. Sie werden bestimmt keine Zeit dafür haben (…………………).
Ich habe also alles gekauft (……………………………………), was man so brauchen kann: Fleisch, Brötchen, Tomaten, Gurken, Getränke, Kartoffeln, Schokolade, Plätzchen, Mandarinen, Eis usw. Ich habe sogar einen Apfelkuchen gebacken (………………………). Das Backen macht (…………………………) mir keinen Spaß. Ich habe also zu mir selbst gesagt: „Gib dir Mühe! (…………………………) Ein gekaufter Kuchen schmeckt nicht so gut“. Ich habe alles vorbereitet (…………………………). Meine Schwester hat mir geholfen. Sie musste (……………………………) am Wochenende ihre Schwiegereltern besuchen, konnte also alle Leckereien nicht probieren.
Der Besuch war (………………………) prima, wir haben uns sehr gut amüsiert (……………………). Es gab (……………………) nur ein Problem mit den Kindern. Nachdem wir zu Mittag gegessen hatten (…………………………), beschlossen (…………………………) sie, im Wohnzimmer zu spielen. Das Spiel war (…………………………) jedoch gefährlich. Sie wollten (………………………) auf die Möbel klettern. Ich habe geschrien: „Nein, kommt sofort runter!“ (………………………) Zum Glück ist nichts passiert (………………………………).

2. Setze die beiden Sätze im Präsens in andere Tempora!


Präsens: Er macht die schönsten Fotos.
Präteritum: ……………………………………………………………………………
Perfekt: …………………………………………………………………………………
Plusquamperfekt: ……………………………………………………………………
Futur I: ………………………………………………………………………………
Futur II: ………………………………………………………………………………

Präsens: Meine Bekannten fliegen dieses Jahr nach Italien.
Präteritum: ……………………………………………………………………………
Perfekt: …………………………………………………………………………………
Plusquamperfekt: ……………………………………………………………………
Futur I: ………………………………………………………………………………
Futur II: ………………………………………………………………………………

Brak komentarzy:

Publikowanie komentarza