Arbeitsblätter zum Herunterladen

15.2.17

Die Planung des Unterrichts nach dem Boomerang-Modell: Ein Beispiel

Lehrwerk: alles klar 1b (Niveau A2)

Lernziel: Die TN können die Häufigkeit beschreiben.  

Lerninhalte: Wortposition in Aussagesätzen und Fragesätzen

Lernmaterial: "alles klar 1b", Lektion 1, Kärtchen

Einstieg: Im Einstieg wird eine Übung "Terminkalender" gemacht. Die Aufgabenstellung lautet: "Lies die Notizen in Sandras Kalender und dann die Sätze unten. Verbinde die Satzteile".

vorwegnehmender Gebrauch / Automatisierung: Dann werden Fragen anhand von Sandras Kalender beantwortet. Die TN werden dabei daran erinnert, dass die Präposition "mit" mit dem Dativ verbunden wird.

Semantisierung: Die TN bekommen Kärtchen mit Wörtern, die die Häufigkeit bezeichnen, z.B. "gewöhnlich", "immer", "selten", "samstags", "montags", "am Wochenende", "einmal in der Woche", "zweimal in der Woche" usw. Sie sollten die Wörter in Bezug auf die Häufigkeit ordnen, beginnend mit "nie" bis hin zu "immer".  Die Lehrerin hilft, wenn die TN etwas nicht verstehen.

Hinführung zur Systematisierung: Die TN schreiben die einzelnen Wörter an die Tafel und die Bedeutung der Vokabeln wird noch einmal geklärt.

Systematisierung: Die TN notieren die Vokabeln in ihren Heften. Auch die Wortstellung im Satz wird wiederholt, d.h. Wo sollten die Zeitangaben stehen?

reproduktives Üben: Die TN bekommen Kärtchen mit einzelnen Satzgliedern. Ihre Aufgabe besteht darin, Sätze zu bilden.

teilreproduktives Üben: Die TN lesen ihre Sätze vor. Wenn dies notwendig ist, korrigiert die Lehrerin. Eventuelle Fehler werden gemeinsam analysiert.


Anwendung / Transfer: Die TN sollten in kleinen Gruppen arbeiten und sich Fragen zum Tagesablauf stellen, nach Häufigkeit fragen, z.B. "Wie oft stehst du um 6 Uhr auf?", "Machst du samstags Einkäufe?" Dabei können sie gebildete Sätze benutzen, aber vor allem neue Fragen bilden. 

Brak komentarzy:

Publikowanie komentarza